SPD Fulda-Aschenberg

Zuletzt_kommentiert

 

Nachrichten zum Thema Allgemein

 

AllgemeinStraßenverkehr

LKW Verkehr in Fulda

Hier mal seit langem wieder eine "Kleinigkeit" vom alten John Doe...

Das ist ein LKW der für die Vielen steht, die Täglich über die B 254 durch die Frankfurter Str. -Maberzell-Großenlüder usw fahren (neiinnn..die blaue Spedition fährt dort ja nie nicht und wenn dann nur ganz wenig entlang!!) Nun stellt sich mir die Frage: Es wurde doch für viel Geld eine sogenannte Westumfahrung gebaut um eben diesen Schwerlastverkehr umzuleiten. Außerdem ist die Durchfahrt für LKW über 12 t komplett gesperrt.
Wie kommt dann dieser und Andere LKW an die Kreuzung am Andreasberg??
Die Umleitung zu lang? Die Strecke zwischen der A5 und der A66 bzw A7 kürzer als über den "Rimberg" zu fahren? Keine Maut zu bezahlen? Warum steht dort in Höhe der Straußwiesen alle Nase lang ein Blitzer während die 40t Kolosse machen können was sie wollen?
Und....warum werden im "Städtle" generell die PKW auf Geschwindigkeit überprüft? Ich glaube ein 40t LKW der mit 50 durch Niesig und Horas brettert ist dort eine weitaus schlimmere Gefahr als es ein PKW mit Tempo 60 sein kann!
Das gilt genauso für die B27 dort ist es mit den LKW ähnlich. Wie kann es sein, dass ein 40t Koloss mit Tempo 80 an dem für PKW ach so gefährlichen Kontrollpunkt in Höhe der Kleingartenanlage Birkenallee vorbeidonnert und nicht geblitzt wird??

Veröffentlicht am 02.11.2014